Günter Klaus

Ich bin Günter, mein Nachname ist Klause

1959, zu meinem 15-ten Geburtstag, schenkte mir meine Tante ihre Kodak Retina, Bj.1936-38. Um damit fotografieren zu können, musste ich mich mit der Fotografie auseinandersetzen.

Meinen Blickwinkel erweiterte ich erst in den späteren 80er Jahren mit einer Contax-Ausrüstung und lichtstarken Festbrennweiten. Ich ging dazu über, Dias zu machen und wurde Mitglied im werkseigenen Fotoclub SG-Stern, der Mercedes-Benz AG in Stuttgart. Wir waren alle im DVF und beteiligten uns an regelmäßigen Fotowettbewerben. In meiner Firma gab es immer wieder Fotokurse und Workshops als Freizeitangebote. Durch die Werksbücherei hatte ich Zugang zu allen Themen der Fotografie.

Die Analogzeit ging zu Ende und mit meinem Vorruhestand 2002 kam auch die Veränderung mit Umzug in meine neue Wahlheimat nach Münstertal. Erst ab 2010 wurde ich Mitglied bei den Freiburger Fotofreunden. Dies hatte die Investition in eine professionellere Digitalkameraausrüstung mit eigener Bildbearbeitung zur Folge. Jetzt hatte ich die Bilder endlich so, wie ich sie immer haben wollte! Dafür bin ich den Freiburger Fotofreunden sehr dankbar. Jetzt möchte ich mich neu orientieren, die Nähe zur Foto-AG in Ehrenkirchen kommt mir altersgemäß sehr entgegen.

Zu meinen Bildern, die mich besonders inspirieren, schreibe ich Gedichte und gestalte damit Fotobücher.


Meine Ausrüstung:

Canon 5DMKII (Vollformat) 
24-105/4,0 
70-200/4,0 
300/4,0 + 1,4-fach Converter
100/2,8 Makro
16-35/2,8
Fujifilm XT1, XT3 (APSC-Sensor)

16/1,4 
23/1,4
85/1,2
8-12/2,8

Meine fotografischen Gebiete:

Experimentelle Fotografie mit Langzeitbelichtungen, Landschaft, Architektur, Portrait, Makro, Still Life, Street Art, Showcast, Reisefotografie, Astrofotografie mit feststehender Kamera, (Mond, Sternbilder, Startrails)
Bei manchen Bildern experimentiere ich solange, bis ich mit den Ergebnissen zufrieden bin. Manche Orte besuche ich mehrmals, um tiefer zu schauen.

Goethe sagte: „Man sieht nur, was man weiß!“ 

Erst das Wissen und die Erfahrungen, die man sich angeeignet hat, öffnen einem die Augen für eine tiefere Sichtweise.

Meine Mai 2022 Bilder

Meine Dezember 2021 Bilder